Aktuelle Zeit: 21. Apr 2018 15:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2765

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Frischfleischfütterung
BeitragVerfasst: 22. Jun 2010 17:53 
hallöchen zusammen ...
Ich hoffe ihr könnt mir helfen .... ?!

Also ich habe einen Maremmano 7 Monate alt und einen Senfhund 2 Jahre alt ... Argo ist ende febuar zu uns gekommen und sheila ist ende März bei uns eingezogen .. also beide leben noch nicht all zu lange bei uns ...
Wir fütten auschließlich Frischfleisch mit Obst Gemüse und kreuter etc und ab und an trockenfutter von Best Futter entweder magic Banane oder youngster.
Mein problem ist das meine Beiden Hunde Pupsen wie die Wilden ... aber nicht nur einfach so sondern wirklich schon echt übertrieben pupsen...
Ich denke es ist nicht schön für den Hund und für uns auch nicht wirklich ... Meine Frage was für kreuter sind denn evtl gut gegen blähungen etc ??

Lieben Gruß
Susi


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Jun 2010 18:01 
Offline
Chefin der Schneeflocken
Chefin der Schneeflocken
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11052
Wohnort: 37290 Meißner
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Susi vielleicht kannst du hieraus etwas übernehmen.: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Bild Liebe Grüße Bild

Bild

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische
Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Jun 2010 19:13 
Hi
Ich hab mir die Postings durchgelesen aber bis auf das Kreuterbuch das mit Sicherheit interessant ist ,leider nichts finden können was mir nun in meiner jetzigen Situation hilft....

Lieben Gruß
Susi


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Jun 2010 19:20 
Offline
Chefin der Schneeflocken
Chefin der Schneeflocken
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11052
Wohnort: 37290 Meißner
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
ein Paar unserer Leutchen können dir bestimmt auch noch Tips geben.

_________________
Bild Liebe Grüße Bild

Bild

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische
Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Jun 2010 19:35 
das wäre echt super klasse ...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Jun 2010 20:24 
Susi,
wenn die Blähungen so stark sind, dann solltest Du die Fütterung überdenken.
Ich trenne insoweit, als ich mit Fleisch kein Obst und kein Gemüse mehr gebe.

Meine bekommen ihre Gemüsemahlzeit mit Jocca oder Pseudogetreide,
auch mal Thunfisch - allenfalls einen Geschmacksverstärker - einen
Löffel voll Fleisch - mehr nicht. Gemüse gebe ich nicht roh, sondern gedünstet.
Abends gibt es das Fleisch und immer etwas überbrüht.
Nanuk hatte einen sehr empfindlichen Magen nach einer Magen-OP und dann
noch nach der Anaplasmose-Behandlung mit Doxycyclin. Emily darf wegen
ihres MOrbus Addison gar keinen Durchfall haben - mit dieser Fütterung
haben beide Wuffels keinerlei Schwierigkeiten, kein Rülpsen, kein Pupsen,
kein Bauchgrummeln mehr.
Was Du noch machen kannst, Kümmeltee geben, notfalls unters Futter mischen,
das hat bei uns auch geholfen. Wenn ich jetzt das Gefühl habe, das Fleisch
ist vielleicht etwas fetthaltiger, streue ich Kreuzkümmel darüber.
Sicher wirst Du noch weitere Ratschläge bekommen.
Gute Luft wünschend :-)
Monika


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Jun 2010 20:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 1812
Wohnort: Schweiz
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Hallo Susi,

also was mir als erstes in den Sinn gekommen ist, die Kombination von Fertigfutter und Frischfleisch. Da ich kein Trockenfutter gebe, weiss ich nicht wie sich das beim "Halbbarfen" verhält.
Habe kurz im Buch "Natural Dogfood" nachgelesen. (Ist übrigens ein tolles Buch!) Da werden versch. Ursachen für Blähungen beschrieben. Unter anderem kann es durch Luftschlucken, blähende Gemüsesorten, gestörter Darmflora oder Pilzbefall, verfüttern von Fertigfutter zusammen mit Rohfutter (mischen von Getreide mit Fleisch) hervorgerufen werden.
Es wird folgendes empfohlen:
Hat der Hund ab und zu Blähungen, kann ihm mit folgenden Mitteln Linderung verschafft werden: Minze, Fenchel, Anis und besonders Kümmel können bei Blähungen helfen. Koriander und Dill eignen sich ebenfalls und können zum Einsatz gelangen. Heilerde ist ein weiteres wichtiges Mittel, das bei Störungen im Magen-Darm-Trakt Verwendung finden.
Fallen beim Hund langandauernde Blähungen auf, kann davon ausgegangen werden, dass er entweder unter Unverträglichkeiten leidet oder unter einer gestörten, angegriffenen Darmflora. Auch Pilzbefall kommt in Frage. Dies sollte am besten von einem fachkundigen Behandler abgeklärt werden.

So, dass mal kurz zusammengefasst, was in diesem Buch empfohlen wird.

_________________
Liebi Grüessli
Caroline

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Nur weil die Klugen nachgeben, regieren die Dummen die Welt!


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Jun 2010 21:09 
Hallo

Ihr seit ja klasse .. das mit den Kreutern werd ich direkt mal ausprobieren ...

Also ich füttere nur Frischfleisch ... kein Dosenfutter und absolut getreidefrei auch im Trockenfutter ist kein Getreide...
Auch werde ich mal versuchen Gemüse und Obst vom Fleisch zu trennen ... das sind echt sehr gute überlegungen auf die ich noch nicht gekommen bin ...
Ab morgen gibt es nur noch Obst und Gemüse extra... Trennkost für den Hund .. irre gut :mrgreen: :lol:
mal sehen ob es hilft ... ich hoffe schon ...
Ich bin natrülich für weitere Vorschläge immer offen ...

beide Hunde haben schon 2 mal eine Kotprobe beim Ta gelassen ... beide ohne Befund ,auch haben beide keinen Durchfall !! Nur dieses elende Gepupse jeden Tag ... ich meine es ist ja gut wenn sie pupsen können aber das ist echt extrem ...

Lieben Gruß
Susi


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Jun 2010 21:12 
Ups, Doris hatte den Link von Juliette schon eingesetzt.
LG Monika


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

kreuzkümmel für hunde kreuzkümmel hund kreuzkuemmel hund

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Viele, die ihr ganzes Leben auf die Liebe verwendeten, können uns weniger über

sie sagen als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat.

Thornton Niven Wilder

© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker