Aktuelle Zeit: 22. Sep 2018 08:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 8
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 12358

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Füttert ihr eure hunde regelmäßig?
BeitragVerfasst: 10. Jul 2009 08:33 
Offline
Schmusesocke
Schmusesocke
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 3546
Wohnort: im bayerischen outback
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich
Füttert ihr eure hunde regelmäßig immer zu gleichen zeit, oder seid ihr da variabel?
bisher füttere ich meinen hund immer morgens und abends so, dass er am napf ist, wenn wir frühstücken oder zu abend essen.
gestern meinte eine bekannte, es wäre unklug, da hunde, wenn sie, aus welchen gründen auch immer, ihr futter nicht pünktlich bekämen, so wie sie es gewöhnt sind, unangenehm werden. besser wäre es, sie immer zu unterschiedlichen zeiten zu füttern.
ich bin der meinung, dass es auf diese weise eher probleme mit der verdauung gibt, und ich dann mit socke zu den unmöglichsten zeiten auf's feld spurten darf!!
wie seht ihr das??

_________________
liebe grüße,
marie anne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. Jul 2009 08:39 
Offline
Chefin der Schneeflocken
Chefin der Schneeflocken
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11053
Wohnort: 37290 Meißner
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Ich füttere meine nur einmal am Tag, um die Mittagszeit (ca. 11.30 Uhr). Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Wir esssen ja auch zu festen Zeiten.

_________________
Bild Liebe Grüße Bild

Bild

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische
Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. Jul 2009 10:29 
Im Winter habe ich noch 2x am Tag gefüttert morgens nach dem Aufstehen und abends um ca. 18h30. Jetzt wo die Hunde den ganzen Tag draussen sind, füttere ich sie abends vor dem Schlafen gehen so um 21h 30 rum und damit fahren wir sehr gut.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Jul 2009 13:46 
Offline
herdswoman of the havoc-troop
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 2771
Wohnort: Wulkenzin, Mecklenburg Vorpommern
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: weiblich
Also wir füttern 3x tägl. kleine Portionen damit es zu keiner Magendrehung kommt. Alessa ist vorher schon immer unruhig aber Antonio ist nicht so verfressen wie sie.
LG Elke


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Jul 2009 18:56 
Offline

Registriert: 07.2009
Beiträge: 328
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

ich fuetter auch 2 mal am Tag zu festen Zeiten. Ich brauche immer ein wenig Zeit dafuer, denn ich wasche danach auch alle Schuesseln und fuelle die Wassertroege auf.

Da wir morgens immer eine grosse Runde machen, bekommen sie ihr Fruehstueck nach dem langen Spaziergang. Tagsueber wir eigentlich nie etwas gefressen, da es zu warm ist. Heute haben wir 38 grad und da hat keiner Hunger.

Abends bekommen sie dann nach Sonnenuntergang etwas, wenn es draussen etwas kuehler ist.

Mittlerweile bestehen meine Hunde auch auf diese festen Zeiten und wenn ich unpuenktlich bin, erinnern sie mich. Ich finde es gar nicht schlecht, dass es Regeln gibt, wann gefressen wird. Ausserdem passt das auch ganz gut in meinen Zeitplan, denn den Haushalt muss ich ja auch noch machen.... *abernielusthab*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. Jul 2009 21:59 
Offline
Guardian of the white angel
Guardian of the white angel
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1279
Wohnort: in der schönen Eifel
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Hi,also ich füttere tessa morgens nach der großen Runde mit Milch und Brot zum Frühstück.
Dann gibt es nichts mehr bis Abends,da ich noch zweimal mit ihr gehe und Angst vor einer Magendrehung habe,auf den Spaziergängen bekommt sie aber wohl noch Leckerlies ,weil ich unterwegs immer mit ihr trainiere.
Abends bekommt sie entweder ihr Trockenfutter(Real Nature Black Angus),oder etwa 3mal die Woche rohes Fleisch,kommt drauf an was ich gerade da hab.Welches Trockenfutter nehmt ihr denn?

_________________
Liebe Grüße Irene
Bild

WENN ICH IN DIE AUGEN MEINER HUNDE SCHAUE SEHE ICH DARIN NUR LIEBE


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. Jul 2009 22:10 
Offline
Chefin der Schneeflocken
Chefin der Schneeflocken
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11053
Wohnort: 37290 Meißner
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Ich barfe ja komplett. Sollte ich es mal vergessen rechtzeitig etwas aufzutauen bekommen meine Christopherus Dosen. Diese sind sehr hochwertig.
TroFu bekommen die drei nur mal zwischendurch als Leckerchen (Markus Mühle).

_________________
Bild Liebe Grüße Bild

Bild

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische
Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. Jul 2009 23:13 
Offline
Schmusesocke
Schmusesocke
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 3546
Wohnort: im bayerischen outback
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich
socke bekommt einmal täglich gekochtes, hin und wieder auch rohes fleisch, ca. 400-500 gramm. dazu kommen 4el. haferflocken und frische kräuter, sowie 4el "barfers best"
die zweite mahlzeit, meist abends, besteht aus 200 g trofu für übergewichtige hunde und etwas hüttenkäse.

lg,
marie anne

_________________
liebe grüße,
marie anne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Jul 2009 08:09 
Offline
Schmusesocke
Schmusesocke
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 3546
Wohnort: im bayerischen outback
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich
Zitat:
ich füttere tessa morgens nach der großen Runde mit Milch und Brot zum Frühstück.



@caratessa:

da möchte ich noch nachhaken: ich hab das schon mal von jemandem gehört, dass er seinen hsh so füttert.
welche milch gibst du denn? fettreduziert, kuhmilch, schaf- oder ziegenmilch?
welches brot? altes weißbrot, oder dunkles brot?
ich hatte nämlich auch schon mal daran gedacht, ob ich socke einmal die woche so füttere. angeblich bekommen
die hunde bei den schafhirten auch nichts anderes.

lg,
marie anne

_________________
liebe grüße,
marie anne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Jul 2009 09:32 
Offline

Registriert: 07.2009
Beiträge: 328
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Guten Morgen,

nicht alle Hunde reagieren gleich gut auf Milch. Wenn sie es aber gewoehnt sind, mag es gehen und natuerlich kommt es auf die Milch an. Meine beiden ersten Maremmani haben bis zum 6. Lebensmonat Ziegenmilch und Riccotta bekommen. Der Schaefer hat morgens um 6 Schafe und Ziegen gemolken und da stand ich dann immer pronto mit meiner Plastikflasche in der er direkt hineingemolken hat :-D Eine zeitlang gab es auch verduennte Schafsmilch, aber die ist leider nicht so gut geeignet.

Jetzt bekommen meine Hunde aber keine Ziegenmilch mehr, hoechstens wenn ich saeugende Huendinnen haben, denn die Welpen bekommen diese Milch auch ab der 3. Woche ungefaehr.

Was die normale Fuetterung angeht, habe ich auch gerade so einen Mischmasch, der mir aber nicht 100% gefaellt. Morgens bekommen alle Pasta mit Gemuese oder Fleisch (sehr geringer Anteil), abends TroFu (2 verschiedene eines ist von Bayer und eines ist so ein Zuechtersack-das ist zwar kein Spitzenprodukt, aber im Sommer ideal, weil es ein eher leichteres Futter ist). Ja und dann habe ich hin und wieder Hills TroFu - wobei dieses bald ausgetauscht wird (Marengo oder Canis Alpha Pur - bin da gerade noch am verhandeln wg, dem Preis, denn die muessen mir die Saecke mit dem LKW ja bis hier unten hin ausliefern :mrgreen: )

Im Juli und August gibt es keine Rohknochen, da es einfach zu heiss ist und in wenigen Minuten alles voller Wespen ist. Ich muesste dann noch vor Sonnenaufgang aufstehen und sie einsammeln (suchen), wenn ich sie z. B. Abend geben wuerde. Sie bekommen aber jeden Abend trockenes Brot (helles oder dunkles, was eben gerade da ist- und sie lieben es). Meine Welpen bekommen das auch.

Mein Schaeferfreund hier kommt morgens mit grossen Eimern fuer die Hunde. Dadrin ist dann der Rest vom Abendessen seiner Familie und natuerlich altes Brot und manchmal wird dann die ganze Suppe mit Milch oder Wasser verduennt.... ich habe einmal in diesen Eimer reingeguckt und ich fand nicht sooo apettitlich, aber den Hunden schmeckts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Jul 2009 09:56 
Offline
Guardian of the white angel
Guardian of the white angel
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1279
Wohnort: in der schönen Eifel
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Hallo zusammen,
also ich hab da kein bestimmtes Brot,ich nehme was da ist.Und die Milch ist ganz normale Vollmilch.
Ausserdem bekommt sie noch einmal die Woche ein rohes Ei.
Ihr Fell glänzt wie Seide,also muß die Ernährung doch gut sein,denk ich.
Auf Fleisch ist sie noch nichtmal arg versessen,sie frisst lieber Pasta mit Tomatensosse und Parmiggiano.
Aber das gibt es nur noch selten seit sie Kastriert ist.Ich hab angst das sie sonst zuviel zunimmt.
Liebe Grüße Irene

_________________
Liebe Grüße Irene
Bild

WENN ICH IN DIE AUGEN MEINER HUNDE SCHAUE SEHE ICH DARIN NUR LIEBE


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Jul 2009 09:58 
Offline
Chefin der Schneeflocken
Chefin der Schneeflocken
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11053
Wohnort: 37290 Meißner
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Wir kommen hier bei uns ja nicht so gut an Schafs- oder Ziegenmilch dran. Deshalb auch von mir die Frage wenn Kuhmilch dann fettarme oder Vollmilch?
Milchprodukte - Joghurt, Hüttenkäse usw. - vertragen meine gut

_________________
Bild Liebe Grüße Bild

Bild

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische
Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Jul 2009 10:08 
Offline

Registriert: 07.2009
Beiträge: 328
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Caratessa,

also von Kuhmilch weiss ich, dass sie nicht die ideale Zusammensetzung fuer das Hundegedaerm hat. Aber wenn Deine es gut vertragen....

Ich wuerde Dir auch abraten Tomatensosse zu geben, da Tomaten auch nicht unbedingt auf dem Speisenplan einer Hundes stehen sollten. Und alle Kaesesorten, die lange stagioniert sind (sorry mir faellt das deutsche Wort nicht ein :oops: peinlich...) sind ebenfalls nicht besonders geeignet, obwohl da die Meinungen auch sehr auseinander gehen. Frischer Kaese ist das idealste.

Soll keine Kritik sein, nur etwas aus meinem "Erfahrungsschatz" bzw. was ich nach einer langen Partnerschaft mit einem Tierarzt erfahren habe....., wenn ich mit solchen "Leckereien" ankam, wurde immer gemeckert....

PS: Habe irgendwo gelesen (auf der Maregnoseite oder Canis Alphaseite glaube ich, dass man Ziegenmilch auch bestellen kann. Die waere dann auch etwas keimfreier als meine Milch vom Hirten)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Jul 2009 23:05 
Offline
Guardian of the white angel
Guardian of the white angel
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1279
Wohnort: in der schönen Eifel
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Ciao Bianca,
also Tessa bekommt die Kuhmilch gut,auch meinen anderen beiden Straßenhunden die ich mir aus Italien mitgebracht hatte,haben morgens immer die Kuhmilch mit den restlichen Cornflakes gefressen,die von den Kindern übrig waren.Sie hatten nie Verdauungsprobleme.
Mit der Tomatensosse hast Du natürlich recht,sie soll nicht gesund sein,aber vertragen tut sie sie gut.Ich geb ihr auch keine Menge davon,nur ein bisschen,damit die Nudeln rot sind.Da sie ja eine sehr verwöhnte esserin ist,mache ich ihr einen Hauch Parmiggiano drüber :oops:
Sie liebt es.Mit Kritik hätte ich auch keine Probleme,denn sie bringt einen nur weiter.Wenn dir mal kein deutsches Wort einfällt,kannst Du ruhig ein Italienisches benutzen,perche mio Marito e un Italiano vero.
Da die Euros ja auch noch eine winzig kleine Rolle spielen,werde ich mir keine Ziegenmilch leisten.Ichdenke man kann sich noch so viele Gedanken um die Ernährung machen,und wenn man dann spazierengeht fressen sie schnell irgendetwas was sie nicht sollen.In unserem Fall wäre das Kuhmist.Da strengt Tessa sich richtig an,damit sie ihn ja verschlungen hat,bevor ich sie erwische.Ebenso ist es mit Hasenknödel.
Das wäre natürlich wieder ein Grund mehr sie nicht frei laufen zu lassen,aber das finde ich ginge zu weit.Ich möchte sie ja nicht in Watte packen.
Cari Saluti Irene

_________________
Liebe Grüße Irene
Bild

WENN ICH IN DIE AUGEN MEINER HUNDE SCHAUE SEHE ICH DARIN NUR LIEBE


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Jul 2009 23:05 
Offline
Chefin der Schneeflocken
Chefin der Schneeflocken
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11053
Wohnort: 37290 Meißner
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
casabianca hat geschrieben:
...dass man Ziegenmilch auch bestellen kann. Die waere dann auch etwas keimfreier als meine Milch vom Hirten)


Maremmas die in der Herde leben bekommen auch keine keimfreie Milch.

Meine futtern gern mal Käse in Würfel geschnitten (Edamer usw.) aber meistens bekommen sie Hüttenkäse oder Joghurt.

_________________
Bild Liebe Grüße Bild

Bild

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische
Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Jul 2009 09:35 
Offline

Registriert: 07.2009
Beiträge: 328
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Dorismaya hat geschrieben:
casabianca hat geschrieben:
...dass man Ziegenmilch auch bestellen kann. Die waere dann auch etwas keimfreier als meine Milch vom Hirten)


Maremmas die in der Herde leben bekommen auch keine keimfreie Milch.


:-D Ja, dass weiss ich und da es meine ersten Babys ja auch gewohnt waren, gabs da keine Probleme. Nun, die Hirtenhunde sind extrem abgehaertet, was das angeht. Natuerlich ist es auch so, dass einige sterben, nicht unbedingt wegen der Milch, sondern aufgrund allgemeiner Haltungsbedingungen.

Ich hatte einmal die Ziegenmilch erwaehnt und eine Zuechterin gab mir halt zu bedenken, dass die Milch eben nicht so porentief rein waere und sie deshalb bestellt. Naja... jeder wie er eben meint... nich? :-P

Irene!!! Sono contenta! Bin froh, dass ich also auch mal ein ital. Woertchen einbringen darf, wenn mir das in Deutsch nicht einfaellt. Mittlerweile denke ich auch in italienisch und es wird wohl auch daran liegen, dass ich manchmal "Luecken" habe.....

Ich habe uebrigens mit meinen Hundis, als sie noch klein waren, streng trainiert, dass sie nichts aufheben, was auf der Strasse liegt *lach*. Sie duerfen auch nicht aus Pfuetzen und so trinken. Klappt natuerlich nicht immer.... aber meisstens..... mein erster Ruede hat noch nicht mal gefressen, wenn ich ihm Brot auf den Boden gelegt habe, es musste in die Schuessel. Und wenn wir unterwegs waren, hat er auch nicht gefressen.

Naja es klappt natuerlich nicht immer und Caciara liebt Kuhmist und tote Fische. Nein sie frisst es nicht, aber sie legt sich rein. Und beim letzten mal hat es Tage gedauert bis der Fischgestank endlich weg war :evil: Ich muss halt beim Spazierengehen hoellisch aufpassen, denn mit Gift wird hier ganz gerne mal einfach so herumgeworfen.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Aug 2009 10:07 
Ich füttere sehr variabel, mal morgens um 6Uhr, mal mittags, mal nachts irgendwann, wenn ich nicht früher dazukam, mal 2x täglich, mal 1x und mal kein Mal, mal für jeden 2Kilo Pansen, mal nur ne handvoll geschnittene Herzstückchen, mal ne Schüssel Kefir...

Übrigens, egal welche Hunderasse, Brot ist kein Futter für einen Hund, das Getreide kann gar nicht richtig verdaut werden. Und nur weil irgendwelche Hirten in Ermangelung eines besseren Futters irgendwo in Timbuktu Brot füttern um ihre Tiere satt zu bekommen heißt das nicht das das die gesündeste Ernährung ist. Es gibt da auch in anderen Foren Diskussionen inwieweit sich der Körper der HSH nun wirklich an das Futter bei den Hirten angepasst haben, ob sie Getreide besser verwerten können als andere, ohne Ergebnis.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Aug 2009 10:15 
Offline
Chefin der Schneeflocken
Chefin der Schneeflocken
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11053
Wohnort: 37290 Meißner
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Laura hat geschrieben:

Übrigens, egal welche Hunderasse, Brot ist kein Futter für einen Hund, das Getreide kann gar nicht richtig verdaut werden. Und nur weil irgendwelche Hirten in Ermangelung eines besseren Futters irgendwo in Timbuktu Brot füttern um ihre Tiere satt zu bekommen heißt das nicht das das die gesündeste Ernährung ist. Es gibt da auch in anderen Foren Diskussionen inwieweit sich der Körper der HSH nun wirklich an das Futter bei den Hirten angepasst haben, ob sie Getreide besser verwerten können als andere, ohne Ergebnis.


trockenes Brot hat Atréju nur als er zu uns kam noch gefressen. Später hat er es mit dem Hintern nicht mehr angeschaut.
Hin und wieder futtert er mal in Milch eingeweichtes Toastbrot oder Brötchen. Das war es auch schon.
Akira schaut es gar nicht mal an.

_________________
Bild Liebe Grüße Bild

Bild

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische
Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Füttert ihr eure hunde regelmäßig?
BeitragVerfasst: 13. Aug 2009 11:09 
Offline
Dream Team
Dream Team
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1515
Wohnort: Bonn
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
patou hat geschrieben:
Füttert ihr eure hunde regelmäßig immer zu gleichen zeit, oder seid ihr da variabel?
bisher füttere ich meinen hund immer morgens und abends so, dass er am napf ist, wenn wir frühstücken oder zu abend essen.
gestern meinte eine bekannte, es wäre unklug, da hunde, wenn sie, aus welchen gründen auch immer, ihr futter nicht pünktlich bekämen, so wie sie es gewöhnt sind, unangenehm werden. besser wäre es, sie immer zu unterschiedlichen zeiten zu füttern.
ich bin der meinung, dass es auf diese weise eher probleme mit der verdauung gibt, und ich dann mit socke zu den unmöglichsten zeiten auf's feld spurten darf!!
wie seht ihr das??


Ich füttere meine Hunde nicht zu festen Zeiten. Sie bekommen zweimal am Tag ihr Futter, so wie es gerade paßt.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Hunde in "freier Natur" ständig und pünktlich am gedeckten Tisch saßen. Meine Hunde müssen auch mal fasten.

LG Ilona

_________________
Bild

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Man kann nicht allen helfen, sagt der Engherzige und hilft keinem
Marie v. Ebner-Eschenbach


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Aug 2009 11:58 
Offline

Registriert: 07.2009
Beiträge: 328
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Laura hat geschrieben:
Übrigens, egal welche Hunderasse, Brot ist kein Futter für einen Hund, das Getreide kann gar nicht richtig verdaut werden. Und nur weil irgendwelche Hirten in Ermangelung eines besseren Futters irgendwo in Timbuktu Brot füttern um ihre Tiere satt zu bekommen heißt das nicht das das die gesündeste Ernährung ist. Es gibt da auch in anderen Foren Diskussionen inwieweit sich der Körper der HSH nun wirklich an das Futter bei den Hirten angepasst haben, ob sie Getreide besser verwerten können als andere, ohne Ergebnis.


Das Brot auf gar kein Fall ein Alleinfutter sein soll, ist klar. Aber es ist nunmal so, dass der Speiseplan des Maremmano z. b. urspruenglich mal ganz anders aussah bzw. noch heute bei den Hirten so ernaehrt wird, wie es vor Hundert Jahren gemacht wurde.

Die Basis war/ist Brot, Pasta und Milchprodukte. Fleisch gab und gibt es aeusserst selten. Naja im Norden Italiens werden die Hirtenhunde sicher ein wenig mehr Fleisch konsumieren, aber das war und ist nicht die Regel.

Meine Hunde bekommen jeden Abend ein Stueck Brot und meine z. B. noch kleinen Welpen bekommen auch Brot, denn sie bekommen nicht jeden Tag Knochen, ganz besonders nicht im Sommer bei 40 Grad. Der Vorteil: das Gebiss/Kiefer usw. werden "trainiert" und sie haben was zu tun ohne sich die Milchzaehne mit Knochen zu beschaedigen oder sogar Teile zu verschlucken :-D

Natuerlich bekommt kein Hund weder bei den Hirten noch bei mir frisches Brot.... das ist meisstens Brot von gestern oder vorgestern und ist dementsprechend hart. Und wie schon gesagt in meinem Fall ist es keine Mahlzeit, sondern eher ein Leckerlie. Und sie stehen voll drauf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Aug 2009 15:42 
Leo bekommt ein mal am Tag, zwischen 18.00 Uhr und 20.30 Uhr sein Futter.
Er bekommt sein spezial Futter für Nierenkranke Hunde 300 g mit 60 g Putenfleisch gekocht oder gebraten.
Auf den Tag verteilt noch 35 g getrocknetes Hünerfleisch als Leckerli

Mehr würde er nicht Fressen. Laut TA sollten wir Leo das Fleisch mit 500 g Trockenfutter auf zwei Mahlzeiten verteilt geben.
Er frisst nur Abends seine 300 g Tofu und mit Fleisch mehr nicht.

LG


Christa


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Aug 2009 16:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 3606
Wohnort: München
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: weiblich
Amban und Cespa haben bis mittags nichts angerührt, nicht mal Leckerle. Gefüttert wurde daher erst ab dem frühen Abend. Und dann war es nicht selten so, dass die Näpfe erst rumgeschubst wurden, wenn wir schon im Bett waren, d.h. nach Mitternacht.

_________________
Liebe Grüße Dagmar mit Jumi
und im Herzen Amban, Cespa, Gala und Magnum
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Aug 2009 18:10 
Ich füttere meine Chaoten zweimal täglich d.h.alle 12 Stunden ziemlich genau. Das liegt aber an Clyde's SDU, die Tabletten müssen halt alle 12 Stunden "rein". :mrgreen:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Aug 2009 15:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2009
Beiträge: 121
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich
Ich füttere einmal täglich abends, aber zu sehr unterschiedlichen Uhrzeiten. Ca. alle 14 Tage, aber eher unregelmäßig, gibt es einen Fastentag.

LG
Ute


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

Hunde regelmäßig füttern

Welches trockenfutter bekommen eure Hunde

hunde regelmäßig füttern

Welches Futter bekommen eure Hunde

futter hunde regelmäßigkeit dürfen hunde croissants essen Welches trockenfutter füttert ihr Hund rinderdörrfleisch nierenkranke rinserdörrfleisch nierenkranke wieviel rinderdörrfleisch darf ein welpe dürfen hunde croissants fressen sollen welpen regelmaesig fressen füttert ihr eure Hunde immer zur gleichen Zeit was soll ein hund regelmäßig essen wir füttern canis alpha welpen regelmäßig füttern Welpen regelmäßig füttern wieviel rinderdörrfleisch für den hund 600g wieviel Nassfutter Welpe Leonberger

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Viele, die ihr ganzes Leben auf die Liebe verwendeten, können uns weniger über

sie sagen als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat.

Thornton Niven Wilder

cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker