Aktuelle Zeit: 24. Sep 2018 23:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3123

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: NOV Meisterschaft 2010 ( San.H. / BH. )
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010 19:44 
Anlässlich der heutigen Meisterschaftsprüfung für Rettungshunde, habe ich mich, wie jedes Jahr seit ich selber nicht mehr aktiv dabei bin, als Figurantin zur Verfügung gestellt. ( ja, mein Kuvaszrüde Ertush war ein Sanitätskuvasz und ich war megastolz auf ihn und seine Leistung als Rettungs – Herdi. )

Pünktlich um 05.30 ging es los mit dem Einrichten des Reviers.
Sanitätshunde, wie sie in der Schweiz genannt werden, suchen in unwegsmaen Gelände nach vermissten / „verletzen“ Personen. Dies tun sie selbständig in einem Quadranten von je nach Schweirigkeitsstufe: 120m x 250m / x350 m / x 450 m. 3 Personen und ein grosser Gegenstand gilt es pendelnd ( Systematische Quersuche ) zu finden und anzuzeigen. Da die Gebrauchshundesport-Disziplin Sanitätshund auf der Disziplin der Militärdiensthunde des 2. Weltkrieges basiert, zeigen die Hunde die gefundenen Personen nicht durch verbellen, sondern durch bringseln an. ( Im Kireg durften die Diesnthunde, die gefundenen verletzten Soldaten an der Front ja nicht mit verbellen verraten. Sie tragen am Halsband eine winzige Beisswurst, die sie als Zeichen des Sucherfolges ins Maul nehmen, zum HF rennen und den selben dann auf das Komando „zeig“ zur gefundenen Person führen. Dort muss sich der Hund nochmals hinlegen, damit der HF der „verletzten“ Person beim Aufstehen helfen kann ( gilt als angedeutete Geste ) simuliert den 1. Hilfeakt.

Vielleicht ein paar Worte zur Arbeit des Figuranten, für die, die es interessiert:

Die Figuranten gehen sich im Wald verstecken. Der Richter zeigt wo genau und in welcher Position. Liegend, oder sitzend. ( das hat für den Hund insofern einen Einfluss, als dass er den Fig. Sehen könnte. Oder die Witterung zu leicht aufzunehmen ist. )
Man nimmt tunlichst eine Camping Thermomatte od. ähnlich, und eine kleine Decke, falls es kalt wird. Je nach Wetter und wie lange die Hunde brauchen um einen zu finden, kann es dann schon zünftig kalt werden.
Der Figruant sollte möglichst regungslos liegen / sitzen und wenn der Hund kommt, darf man keinen Kontakt zum Hund aufnehmen. Der Hund muss selbständig arbeiten.

Im Sani 1 waren 5 Hunde gemeldet, ich als 1. Fig. Im 1. Quadranten, da sollte der Hund eigentlich noch leicht fündig werden, weil er frisch und energiegeladen erst gerade mit der Suche beginnt.
Ich bin da also raus, durfte mich bei einer dicken Föhre zwischen die Wurzeln setzen und mit dem Rücken an den Stamm lehnen. Hatte es bequem und gemütlich und harrte nun der Dinge die da kommen mochten. Die ersten Sonnenstrahlen drangen durch den dichten Wald und es versprache einen schönen Tag zu werden. ( Gott sei Dank regnete es nicht ) Es ist so spannend, wenn man dann in der Stille im Wald hockt, auf die Geräusche hört, von weitem die Hornpfeife, in kontinuierlichen Intervallen die Stimmen der Hundefüher hört, wie sie ihre Hund anfeuern, dirigieren mit dem Kommando : „ Reviiier „ oder „ voran“ rausschicken und mit der Hornpfeife zurückpfeifen. Schlag um Schlag. Und dann hört man plötzlich das Rascheln und Ästchenknacken von galoppierenden Hunden, ihr Hecheln und schnauben und dann ist er da, der Hund.
Nach durchwachter Nacht, war ich heute morgen nicht so fit und nicht wirklich bei der Sache ....
Als Figurant hat man auch Zeit, viel Zeit, so Mausbein alleine im finstern Tannenwald.
Ich sass also an diese Föhre gelehnt und wartete tief und weitweg in Gedankenversunken darauf gefunden und gerettet zu werden. Doch 3 von 5 Hunden hatten mich leider verpasst. In Zeit bedeutet das, man liegt oder hockt da also locker 3x 30 Min.
Einer der fündigen Hunde, ein junger Labradorrüde aus dem Vorarlberg freute sich gewaltig über mich, und benutzte meine Brust als Bringselunterlage ( Auch Ertusch hatte diese Technik drauf, um den Bringsel mit den Zähnen greifen zu können ) und hinterliess einen richtig dicke Sabberfleck. Der Richter hat die Arbeit des Bringseln wohl nicht richtig gesehen und fragte mich als Fig. ob denn der Hund auch tatsächlich gebringsdelt hätte. Der Beweis dafür lag ja deutlich sichtbar auf meiner flauschigen Fleece Jacke :D

In der Kategorie 2 "Intermediate" pflanzte mich der Richter in den dritten Abschnitt, wo ich in mitten Heidelbeerstauden und Farnen in Deckung gehen sollte. Also liegend, Kopf eingezogen. Ich breitete meine Thermomatte aus, und legte mich rücklings lang, lehnte den Kopf gegen die Wurzeln einer Tanne und sah den Tannenwipfeln zu, wie sie sich bedrohlich im Föhnsturm der böenartig durch den Wald fegte, bogen. Warten ...... Von den 3 Hunden im Sani 2 fand mich keiner !!! Das bedeutet auch, dass sie durch die Prüfung gefallen sind. Das Verfehlen eines Gegenstandes mag es punktemässig noch vertragen, aber das verfehlen einer Person kostet zu viele Punkte. Wieder lag ich 90 Min. da ....
So allmählich schlief mir der Po ein, die Wurzel war doch unbequem.

In der höchsten SChweirigkeitskategorie starteten 3 Hunde und oh Wunder 2 Gäste aus den benachbarten Ländern Österreich ( Vorarlberg ) und Deutschland ( Bayern ) Das war mitr neu, dass unsere Nachbarn auch an unseren Nationalen, resp. regionalen Meisterschaften mitwirken dürfen. ???

Der Richter verpflanze mich auf ein Neues, in den hinterst und letzten Winkel des letzten Quadranten überhaupt. Der Wald war dort relativ offen, ein paar trockene Tannenäste vom letzten Holzschlag lagen herum und bot kaum Deckung. Der Richter schickte mich an den Rand einer Böschung, die zum Teil steil abfiel und wo junge Tannenpflanzlinge mir etwas Deckung boten. Ich musste mich mit angezogenen Knien halb in Seiten, halb Rückenlage hinquetschen. Äusserst unbequem, ein Stein in der Hüfte, eine Wurzel im Rücken Tannenzweige über dem Kopf und dann warten ... Wer im letzten Quadranten liegt, muss meistens lange warten ...... Wieder viel Zeit um anderen Dingen nachzustudieren ...
Lange hörte ich nur den Wind durch die Wipfel fegen. Ab und an mal ein Pfiff ... Nichts ... Stille ... und es kommt einem lange, lange vor. Man hatte wieder Zeit seinen Gedanken nachzuhängen .... 1 Fehlverweis wieder warten .... und auf einmal sprangen mir 4 nasse, mit schwarzem Moor verdreckte Hundepfoten auf die Brust, ein Golden Retriever verpasste mir eine schlabberige Gesichtswäsche, dass meine Brille gleich wegflog, ( ich wollte eigentlich Kontaktis tragen, habe sie aber heute morgen ums verrecken nicht ins meine Augen gebebbt bekommen ) und benutzte mich als Unterlage um sein Bringsel besser ins Maul zubekommen. Uäh ....... So wird man doch gerne geweckt. Es dauerte 1 Minute und dann kam der Hund zurück, lange vor seinem Herrchen, hechtete sich auf mich, kuschelte sich in meinen einen freien Arm und hechelte mir ausgepowert und glücklich ins Gesicht. Die Männerstimme wurde hinter mir keuchend laut: Jo wo isser denn ?" Und Meister Eder vom Pumuckel in jugendlicher Gestalt stand vor mir und hob mich auf die Beine.
Das war der letzte 3-er Hund und ich war entlassen.
Zusammen mit Richter und Prüfungskandidaten kamen wir um 15 Uhr endlich in der Jagdhütte an.

Ja, das war's !

Müde Grüsse
Susanne mit Rahan, der mich von Kppf bis Fuss abgeknutscht hat, als ich wieder nach HAuse kam. So als ob ich 1 Jahr weg gewesen wäre.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NOV Meisterschaft 2010 ( San.H. / BH. )
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010 19:57 
arbeitest du mit deinem noch manchmal?
schoene geschichte , musste lachen .
Edwin


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NOV Meisterschaft 2010 ( San.H. / BH. )
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010 20:09 
Hi Edwin,

ich habe mit all unseren Kuvaszok gearbeitet.
Udi war als Begleithund ausgebildet ( in der Schweiz ist die BH Prüfung schon sehr Leistungsorientiert mit Fährte ect. pp. und ebenfalls in 3 Schweirigkeitsstufen )
Ertusch war in BH 1 / BH 2 / San.H. 1 und Gebirgsflächensuchhund SAC ausgebildet mit Einsatztauglichkeitsprüfung und einem 1 echten Rettungseinsatz.
Maros war in BH 1 / Obedience 1 ( Novice ) und Fährtnhund 1 / 2 / 3 - FH '97 1 / 2 / 3 ausgebildet.
Rahan ist 14 Monate alt und als Jungspunt kann er auser Blödeln, gerade mal die Basics .... wo es ihn einmal hinverschlagen wird, weiss ich nicht.
Ganz offengestanden fehlt mir im Moment die Zeit mit ihm richtig zu trainieren, ihn korrekt und präzise auszubilden. Mir fehlt ein guter, HSH tauglicher Trainer. Alle die Trainer, die ich für meine Hunde als gut erachte, ( hatte ich irgendwann selber mal bei mir in den Kursen, ) aber die haben für mich keine Zeit. Da sie zur selben Zeit ihre Gruppentrainieren, wie ich auch ... Das ist das Los der Trainer.

Mal schaun wie's weiter geht.

Liebe Grüsse
Susanne mit Rahan Free Rider

Wer will mit mir arbeiten ???


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NOV Meisterschaft 2010 ( San.H. / BH. )
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010 22:03 
Offline
Chefin der Schneeflocken
Chefin der Schneeflocken
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11053
Wohnort: 37290 Meißner
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Dein Bericht hat sich super gelesen. :thumbup:
Aber ob ich soviel Geduld hätte :oops:

_________________
Bild Liebe Grüße Bild

Bild

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische
Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NOV Meisterschaft 2010 ( San.H. / BH. )
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010 23:20 
Monello hat geschrieben:
Bist ein bisschen weit weg Susanne, sonst würde ich schon mitmachen. Wäre sicher Interessant!
Da könnten wir viel lernen.


Ich waere auf das "Monello-Charly Team" gespannt .... ;)

Beam me over Scotty ........
TYE

Liebe Greusse
Susanne


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NOV Meisterschaft 2010 ( San.H. / BH. )
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010 23:28 
Offline
Maremmano-Mama
Maremmano-Mama
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 6639
Wohnort: 26123 OLDENBURG
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: weiblich
Ein klasse Bericht, Susanne, auch stellenweise zum Schmunzeln! :thumbup:

Ich hoffe, dass das Suchgebiet dort "Wolfsfrei" ist - oder?
Bei dem Gedanken daran wäre es mir, so tief im Wald allein, dann doch etwas mulmig
zumute geworden... :?

Ich weiß nicht, ob ich es evtl. überlesen habe - bekommt der suchende Hund irgend
ein Kleidungsstück von dir zum erschnüffeln vorher oder wird er komplett ahnungslos
zur Suche losgeschickt?
Vielleicht hat dein Rahan ja auch irgendwann Lust zu so einer Ausbildung, wenn er
erst erwachsen ist!?

_________________
Lieben Gruß,
Jutta mit Flori


Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NOV Meisterschaft 2010 ( San.H. / BH. )
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010 23:35 
Dorismaya hat geschrieben:
Dein Bericht hat sich super gelesen. :thumbup:
Aber ob ich soviel Geduld hätte :oops:


Das ist der Grund weshalb man die Figuranten fuer das Sani-Revier und auch bei Lawinen,- und Truemmerpruefungen so muehselig zur mitarbeit noetigen muss.

Helfer fuer Pruefungen gibt es alleweil, aber Figruanten die da so herumliegen und abhaengen sind schon sehr gefragt. Der Job hoechst unbeliebt. Ich dagegen finde ihn spannend.

So heftig wie es Freitagnacht noch bis in die fruehen Morgenstunden runter geschifft hat, hatte ich echt auch nicht wirklich Bock da rauszuliegen ... aber Petrus hatte dann doch noch ein Nachsehen und schickte uns Sonne, einen Foehnsturm und 15 C !!

Ich bin aber auch schon bei starken Regenfaellen schier ersoffen und bei -08 C im Militaerschlafsack samt Wolldecke und Pariser drueber ( sorry heisst halt so in der Soldatensprache ) nahezu erfroren.

Wo ich nii wieder hineinkrieche sind Lawinenloecher und Truemmer. Sie hatten mich mal im Schnee vergessen und da wurde es eng ...bekam es nach zwei Stunden mit der Angst zutun, versuchte wie im Mentaltraining gelernt, Puls und Atmung unter kontrolle zu kriegen, habe dabei angefangen zu hyperventilieren und dann wurde es erst recht krass ... Aber natuerlich habe sie mich da wieder ausgebuddelt.

@Jamina:

Nein, die Hunde kriegen kein Kleidungsstueck zu schnuppern. Hier geht es nicht um MAntrailing. Die Hunde suchen das Planquadrat pendelnd ab und folgen jeder Menschenwitterung. Und weil man das Planquadrat systematisch absuchen laesst findet er das Opfer.
in unwegsamem Gelaende ist dies die bessere Methode auf kurze Sicht. D.h. im richtigen Leben wenn man nach einem Opfer sucht, kaemmt man die Planquadrate so Meter fuer Meter durch.
Waehrend man beim Mantrailing nach einer bestimmten Person gezielt durch Witterung in der Luft sucht. Da kann je nach Wind der Bogen dann auch locker in einen 15 km weiten Umweg uebergehen, wenn dieGeruchspartikel mit dem Wind mitgehen. Im Revier ist es kurz und systematisch.
Hier nehmen sie Bodenverletzung und Menschengruch wahr und kombinieren. die Hunde benoetigen eine lange und sorgfaelltige Ausbildung. Und es eigent sich auch laengst nciht jeder Hund dazu.
Er muss selbstaendig arbeiten, sich gut vom HF loesen und entfernen koennen, mutig sein, selbstaendig entscheidungen treffen, koerperlich absolut in Topform, gute Ausdauer, Kondition, enorm lauffreudig, und durchhalte vermoegen. Frustresistent. Und obendrein noch fuehrig.
An Letzterem mangelte es meinen Hunden zuweilen ... :-s
Nichts desto Trotz schliesst die eine Methode die andere nicht aus.
Im Gegensatz zu der Deutschen Rettungshundestffel werden in der Schweiz die Hunde auf die verschiedenen Rettungs,- resp. Sucharten spezialisiert. Bei uns gibt es kaum Hunde die alles koennen.
Also Sowohl Truemmer, Schlamm,- Schneelawinen, Mantrailing und dann auch noch Sani.
Deshalb war ich so ueberrascht, dass da ploetlich Deutsche mitmachten heute.
Keine Ahnung wer der Meister Eder war ...

Liebe Gruesse
Susanne mit Rahan


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NOV Meisterschaft 2010 ( San.H. / BH. )
BeitragVerfasst: 13. Nov 2010 23:48 
Offline
Maremmano-Mama
Maremmano-Mama
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 6639
Wohnort: 26123 OLDENBURG
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: weiblich
Ein höchst interessantes Thema! :thumbup:

Danke für deine weitere Erklärung, Susanne. :D

_________________
Lieben Gruß,
Jutta mit Flori


Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NOV Meisterschaft 2010 ( San.H. / BH. )
BeitragVerfasst: 14. Nov 2010 00:37 
Danke für Deinen tollen Bericht Susanne.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NOV Meisterschaft 2010 ( San.H. / BH. )
BeitragVerfasst: 14. Nov 2010 07:53 
Offline
Tinkerben
Tinkerben
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 1044
Wohnort: Wald an der Alz
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich
Von mir auch ein Dankeschön für diese spannenden Geschichten, Susa.

Ist doch erfrischend sowas zu lesen, wenn man schon Sonntag morgen so früh wach sein "darf".

Also in dem Schneeloch hätte ich wohl auch Panik bekommen, aber die anderen "Suchstationen" können durchaus ihre Reize haben, glaub ich, wobei natürlich die Witterung eine große Rolle spielt. So nach einer Stunde nützt einem wohl die schönste Aussicht nix mehr, wenn man schon halb erfroren, pitschnass ist, oder es außer unbequem nur noch unbequem ist - dann wird das ganze schon fad.

Monello hat geschrieben:
Bist ein bisschen weit weg Susanne, sonst würde ich schon mitmachen. Wäre sicher Interessant!
Da könnten wir viel lernen.

@christian
wir müssen doch mal einen gemeinsamen "Rudel-Urlaub" in der Schweiz planen :mrgreen:
Monello hat geschrieben:
Na da wäre was los! Charly als Chef vom Dienst muss sich vor dem Master of Desaster beweisen und hört Momentan eher weg als gut. :D

Da passt der Spruch von Mario Barth (der sprach zwar eigentlich von Männern..... :silent: :mrgreen: )

Herdis hören "anders" !! nämlich: nicht hin!! - oder sogar: weg !!! :shock:
:D :mrgreen: :D

wobei mir da grad einfällt, dass Charly ja gar kein Herdi ist ... :o
hat der das von Monello gelernt, das weg hören oder konnte der das auch vorher schon? :P

Grüßle
Mona mit Ben

_________________
Liebe Grüße
Mona mit Ben

Bild

Words that soak to the soul are whispered – not yelled..


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

maremmano meisterschaften content

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Viele, die ihr ganzes Leben auf die Liebe verwendeten, können uns weniger über

sie sagen als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat.

Thornton Niven Wilder

cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker