Aktuelle Zeit: 15. Okt 2018 12:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5034

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Blutegeltherapie bei Maya - Frühjahr - Sommer 2006
BeitragVerfasst: 21. Jul 2009 23:33 
Offline
Chefin der Schneeflocken
Chefin der Schneeflocken
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11053
Wohnort: 37290 Meißner
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Blutegeltherapie Frühjahr/Sommer 2006

Maya hatte sich beim springen ihr linkes Bein verstaucht. Selbst ein Kreutzbandriss wurde vermutet. Aber ihr Herz war seit einem Jahr nicht mehr gesund, also kam für mich eine OP nach Möglichkeit nicht in Frage.

Maya hatte (hat?) durch die Schonhaltung des Beines im linken Kniegelenk Arthrose. Mit der Gabe von Rimadyl sollten dann zumindest die Schmerzen etwas eingedämmt werden, damit dadurch das Herz nicht noch mehr belastet wird.

Das Rimadyl hat nichts gebracht.
Die Muskeln im linken Bein gingen zurück, weil sie es kaum aufsetzte.

Am 25.04.06 sollte Maya’s Hinterteil unter Vollnarkose geröntgt werden, HD war auszuschließen, aber ein Röntgenbild (ohne Narkose) ihres Knies hatte deutliche Arthrose gezeigt. Jetzt musste abgeklärt werden, wie weit die Arthrose (oder anderes) fortgeschritten ist. Unter Umständen konnte auch ein Kreuzbandanriss schuld an den Beschwerden sein.
Vorrangig sollte dann die Behandlung darauf erst mal erfolgen.
Die Herzbeschwerden konnten auch auf diese Schmerzen zurückgeführt werden.

Nun wollte ich aber auf eine Vollnarkose möglichst verzichten. Bei einer Röntgenuntersuchung kann keine Atemnarkose gemacht werden und selbst bei dieser hätte ich Maya ein Jahr vorher fast verloren.

Ich bekam den Tip mit der Blutegeltherapie von einem User eines Forums. Auch gab er mir eine detaillierte Beschreibung wie dabei zu verfahren ist.

Am 21.04.06 morgens setzte ich den ersten Egel an.
.
Maya hat noch nicht einmal beim Biss gezuckt und anschließend auf ihrem Lieblingsplatz geschlafen.
Er hat fast exakt 2 Stunden gesaugt. Die Wunde blutete noch nach. Habe sie mit steriler Gaze und einem Pflasterverband locker versorgt.

Am gleichen Tag noch hat Maya ihr Bein stärker belastet. Ich glaubte noch an eine Einbildung, bekam aber zur Antwort:
Deine Beobachtung kann schon zutreffen, da dieser Egel die Durchblutung um das 10Fache steigert.

Hier mal die Beschreibung, wie ich die Egel ansetzen sollte:

Das Ansetzen der Blutegel. Beschreibung von xxx:

Ansetzen der Egel:
Mit einem handelsüblichen Nassrasierer die Haare entfernen. Die Ansatzstelle muss nicht größer als ein 2 Cent Stück sein. Um den „Anbiss“ zu erleichtern, ritze ich lediglich ein wenig an.
Nimm dir so Einweg Gummihandschuhe wenn du dich ekelst. Auf keinen Fall eine Pinzette(erfahrungsgemäß mögen die Egel dies nicht und beissen schlechter)

Zum leichteren Ansetzen benütze ich eine 5ml Einwegspritze. Ich entferne den Stempel oder Kolben, oder wie auch immer das heisst, fülle das Plastikröhrchen zu einem Drittel mit Watte und setzte den Egel in dieses Röhrchen. Dieses Röhrchen mit Egel drücke ich dann an die Ansatzstelle und warte bis der Egel gebissen hat.
Suche dir zum Behandeln einen ruhigen Ort aus, an dem ihr nicht gestört werdet. Sorge für eine Raumtemperatur von ca. 25 Grad und rauche nicht, falls du überhaupt rauchst, bis die Egel angebissen haben (Erfahrungswissen).

Nimm dir genügend Zeit und werde nicht ungeduldig.
Wenn die Egel nur schlecht anbeissen, kannst du das Wasser auf ca 25-30Grad bringen, dann werden sie lebendiger.
Die saugenden Egel von Zeit zu Zeit immer wieder ein wenig mit Wasser benetzen.

Wenn die Egel ablassen, blutet die Anbißstelle mehrere Stunden nach. Du kannst mit Heftpflaster und steriler Gaze die „Sauerei“ in Grenzen halten..

genau so habe ich es praktiziert. Habe auch die Einweg-Handschuhe benutzt


Zwei Wochen später setzte ich einen weiteren Egel an.

Mayas Muskeln bauten sich langsam aber stetig wieder auf und sie lief mit allen vieren, nicht nur auf drei Beinen. Selbst meine TÄ bescheinigte mir dass die Arthrose (Kalkablagerungen) sich zurückgebildet hatten.

den nächste Egel setzte ich weitere drei Wochen später. Insgesamt habe ich fünf Stück gebraucht über einen Zeitraum von etwa 4 Monaten, weil dann der Abstand auf vier Wochen verlängert wurde.

Maya läuft auch jetzt, ein Jahr später einwandfrei.
Bei Katzen ist sie sogar bald schneller als die anderen.

Nach einiger Zeit konnte ich sogar Vasotop und Dimazon absetzen. Meine Tierärztin bestätigte mir dass durch das nachlassen der Schmerzen auch die Belastung des Herzens zurückgegangen ist und es sich wieder erholt hat.

_________________
Bild Liebe Grüße Bild

Bild

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische
Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Jul 2009 23:55 
Offline
tüftelnde Grafikfussel
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 173
Wohnort: Wendessen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Dank Dir Doris, werd ich mal an meinen Schwager weitergeben.......

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Jul 2009 08:08 
Offline
Chefin der Schneeflocken
Chefin der Schneeflocken
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11053
Wohnort: 37290 Meißner
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Das erste mal war Maya dann für fast zwei 2 Jahre schmerzfrei. Bei ihr hatten sich sogar die Arthroseablagerungen fast komplett aufgelöst.
Im vorigen Jahr hab ich dann wieder Blutegel gesetzt. Aber diesmal muss ich wohl schon bald wiederholen.

_________________
Bild Liebe Grüße Bild

Bild

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische
Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22. Jul 2009 13:19 
Offline
tüftelnde Grafikfussel
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 173
Wohnort: Wendessen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
na ja....Mayamäuseken wird halt auch nicht jünger......und bei Monti wundert mich eher das er nicht schon früher irgendwas hatte.....große Rasse und schon 12 Jahre alt...fast 13

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutegeltherapie bei Maya - Frühjahr - Sommer 2006
BeitragVerfasst: 5. Feb 2013 15:39 
Offline
Chefin der Schneeflocken
Chefin der Schneeflocken
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11053
Wohnort: 37290 Meißner
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Aus aktuellem Anlass hole ich diesen Thread wieder nach oben.
Bei Akira wurde ja schon vor ihrer Operation festgestellt dass sich im linken Ellenbogengelenk Arthrose gebildet hatte. Nun sollte ich noch abwarten ob sie nach Belastung ständig humpelt oder nicht. Dann sollte eine Schmerztherapie gemacht werden.
Nun sie humpelt noch immer wenn sie wie ne Irre gerannt ist. Also hab ich mir bei uns in der Apotheke Blutegel bestellt.

Heute hab ich den ersten angesetzt

Bild

Bild

_________________
Bild Liebe Grüße Bild

Bild

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische
Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutegeltherapie bei Maya - Frühjahr - Sommer 2006
BeitragVerfasst: 5. Feb 2013 18:26 
Offline
Chaotentrio
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1866
Wohnort: Friedrichshafen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Sieht ja schon ein bißchen ecklig aus. Ich weiß nicht ob ich das könnte.
Aber ich bin mal gespannt was Du berichtest, ob Du Erfolg hast.
Was kostet das denn? Kann man die Blutegel einfach so in der Apotheke holen?

_________________
Liebe Grüße
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutegeltherapie bei Maya - Frühjahr - Sommer 2006
BeitragVerfasst: 5. Feb 2013 18:39 
Offline
Chefin der Schneeflocken
Chefin der Schneeflocken
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11053
Wohnort: 37290 Meißner
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Sie müssen über die Apotheke bestellt werden Renate. Vorrätig sind sie nicht.
Ich habe für 5 Blutegel 32,-€ + 11,15 € Transportkosten bezahlt. Aber die reichen für eine Therapie aus, da Akiras Beine ja schmal sind. Die Wirkung setzt auf etwa 10 cm2 ein.

_________________
Bild Liebe Grüße Bild

Bild

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische
Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutegeltherapie bei Maya - Frühjahr - Sommer 2006
BeitragVerfasst: 5. Feb 2013 21:15 
Offline
Chaotentrio
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1866
Wohnort: Friedrichshafen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Wie lange bleiben die Egel denn dran? Was ist wenn die abfallen u. Du bekommst es nicht mit. Graus :oops:
Ich könnt mir auch vorstellen, daß meine daran knabbern.

_________________
Liebe Grüße
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutegeltherapie bei Maya - Frühjahr - Sommer 2006
BeitragVerfasst: 5. Feb 2013 21:23 
Offline
Chefin der Schneeflocken
Chefin der Schneeflocken
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11053
Wohnort: 37290 Meißner
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Du musst dabei bleiben. Bei Akira hat es heute ne knappe Stunde gedauert. Bei Maya einmal sogar 2 Stunden.
Akira war das zwar suspekt, aber sie hat nicht versucht dranzugehen

_________________
Bild Liebe Grüße Bild

Bild

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische
Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutegeltherapie bei Maya - Frühjahr - Sommer 2006
BeitragVerfasst: 6. Feb 2013 14:33 
Offline
Chaotentrio
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1866
Wohnort: Friedrichshafen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Eine Stunde wäre ja ok. Muß ich mir mal durch den Kopf gehen lassen wie ich das machen könnte bzw. wer es für mich machen würde.
Danke für Deine Antworten.

_________________
Liebe Grüße
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutegeltherapie bei Maya - Frühjahr - Sommer 2006
BeitragVerfasst: 6. Feb 2013 18:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 3606
Wohnort: München
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: weiblich
Ich hatte das mal bei Cespa machen lassen. Immer wieder hatte sie so eine Art Schleimbeutelentzündung an den Gelenken der Vorderbeine, etwa die Größe einer Orange. Beim TA wurde immer aufgeschnitten, ausgedrückt und Verband angelegt, etwa 5 x. Dann bin ich zu einer THP und es wurde am Gelenk ein Egel angesetzt. Nichts kam mehr.
Ich hab den "Therapeuten" Wochen später in einen Bach entlassen :oops:
Eine Bekannte von mir stand von einer Knie OP, weil ständig Entzündungen waren. Als ich ihr das mit Cespa erzählte, hat sie die OP abgesagt und es erst mal mit Blutegeln versucht. Von einer Heilpraktikerin wurden 5 Egel rund ums Knie angesetzt. Sie hat mir ihr Knie am nächsten Tag gezeigt ... 5 schöne kleine Löcher. Sie hatte ab da auch Ruhe.

_________________
Liebe Grüße Dagmar mit Jumi
und im Herzen Amban, Cespa, Gala und Magnum
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutegeltherapie bei Maya - Frühjahr - Sommer 2006
BeitragVerfasst: 6. Feb 2013 19:06 
Offline
Chaotentrio
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 1866
Wohnort: Friedrichshafen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Dagmar, danke für Deinen Beitrag.

_________________
Liebe Grüße
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutegeltherapie bei Maya - Frühjahr - Sommer 2006
BeitragVerfasst: 5. Mär 2013 14:43 
Offline
Chefin der Schneeflocken
Chefin der Schneeflocken
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11053
Wohnort: 37290 Meißner
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Am Sonntag hatte ich den dritten Blutegel bei Akira angesetzt.
Bisher ist sie seit dem ersten schmerzfrei und ich hoffe dass das auch auf Dauer so bleibt. Mindestens 2 Egel kommen allerdings noch zum Einsatz.

_________________
Bild Liebe Grüße Bild

Bild

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische
Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutegeltherapie bei Maya - Frühjahr - Sommer 2006
BeitragVerfasst: 6. Mär 2013 17:00 
Liebe Doris,
das hört sich gut an. Ich drücke die Daumen, dass es so bleibt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutegeltherapie bei Maya - Frühjahr - Sommer 2006
BeitragVerfasst: 7. Mär 2013 08:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 293
Wohnort: Österreich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich
Das ist ja ganz toll, dass diese Tierchen so gute Arbeit leisten :thumbup:
Wenn ich sie bloß nicht so gruselig finden würde....vielleicht würden sie bei Anjos Arthrose ja auch helfen :think:
Bis jetzt erzeugt bei mir der bloße Gedanke daran sie anzufassen ein "Igitt-Gefühl" :oops:
Muss mir das trotzdem nochmal durch den Kopf gehen lassen, vielleicht kann ich ja irgendwie meine Abneigung
loslassen - aus Liebe zu meinem Tier :!: Das müsste doch zu schaffen sein :roll:

_________________
Liebe Grüße Renate mit 12 Pfoten

Wahre Begegnung findet im Herzen statt, egal welchen Körper wir uns für dieses Leben ausgeliehen haben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutegeltherapie bei Maya - Frühjahr - Sommer 2006
BeitragVerfasst: 7. Mär 2013 09:28 
Offline
Chefin der Schneeflocken
Chefin der Schneeflocken
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 11053
Wohnort: 37290 Meißner
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: weiblich
Isa hat geschrieben:
vielleicht kann ich ja irgendwie meine Abneigung
loslassen - aus Liebe zu meinem Tier :!: Das müsste doch zu schaffen sein :roll:
ich fand das anfangs auch igitt Renate. Aber hab es trotzdem gewagt. Wenn du es selbst nicht schaffst such dir jemanden (Tierheilpraktiker?) der das kann und mit im Programm hat.

_________________
Bild Liebe Grüße Bild

Bild

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische
Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen. Konrad Lorenz


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Blutegeltherapie bei Maya - Frühjahr - Sommer 2006
BeitragVerfasst: 8. Mär 2013 13:49 
Offline
Schmusesocke
Schmusesocke
Benutzeravatar

Registriert: 07.2009
Beiträge: 3546
Wohnort: im bayerischen outback
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich
...da geht's mir wie renate :eh: , ich hab so einen horror vor allen blutsaugern,
und ich weiß, das würde mich eine immense überwindung kosten, so was anzufassen :( !
ein glück, wenn man einen "tapferen ritter" daheim hat.... :D

_________________
liebe grüße,
marie anne


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

blutegel für kalkablagerungen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Viele, die ihr ganzes Leben auf die Liebe verwendeten, können uns weniger über

sie sagen als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat.

Thornton Niven Wilder

cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker